Ausgang

Velvet Ibiza 2015 – das erwartet euch

Intro

Nach unserem ersten Artikel über und um das Festival, gibt es nun einen Preview mit einigen Highlights. Denn bald startet das ‚Velvet Ibiza – women only weekend‘ , vom 28. Bis 31. Mai 2015. Auf der (im wahrsten Sinne des Wortes) heissen Mittelmeerínsel Ibiza treffen sich Lesben aus allen Ländern auf einem Gelände mit Bungalows, Swimmingpools, Tennisplätzen, Bars und Discos. Es ist übrigens das erste Mal, dass ein rein lesbisch/bisexueller Anlass dieser Größe in Ibiza stattfindet!

Lesbian chic wird sich das selbstverständlich nicht entgehen lassen und wird euch auch danach einen ausführlichen Review schreiben.

 

Was wird geboten?

Viele talentierte Djanes werden die Strände rocken und auch das Rahmenprogramm ist eine Erwähnung wert: coole Haupt-Acts, wie die Indie/Rock/Electropop-Band UH HU HER, Swimmingpoolparties, Sport am Strand  und sogar Yoga. Es wird gedatet, geflirtet und getanzt werden bis zum Morgengrauen – da sind wir sicher. 

Auf Ibiza werden zu dieser Jahreszeit die Temperaturen sehr hoch sein.  Die belgische Initiatorin Carine De Mesmaeker erwartet rund 800 partyfreudige Mädels aus ganz Europa zum Velvet Ibiza Festival. Ibiza bietet eine einmalige Gay-, Lesbian- und Trans-orientierten Szene mit Geschäften, Cafés und ausschweifendem Nachtleben, welches sich bis in die frühen Morgenstunden ausdehnt. Wir stellen euch zwei Acts im Näheren vor, nähmlich UH HUH HER und eine DJane aus Paris. 

velvet ibiza

Girlsband UH HU HER als absolutes Highlight

Kennst Du den Bandnamen UH HUH HER? Bestimmt. UH HUH HER ist DIE amerikanische Girl-Band mit den zwei lesbischen Musikerinnen Leisha Hailey und Camila Grey. Die beiden, welche privat ein Liebespaar sind, bilden den Höhepunkt des Festivals. Gegründet haben die beiden Amerikanerinnen ihre Band im Jahr 2008. Ihr Image: Cool. Sie treten provokant und freigeistig auf.  Beide Girls singen und spielen Gitarre.  Leisha setzt auch Bass und Keyboard ein. Sie ist bekannt als Schauspielerin in einigen sehenswerten Lesbenserien. Ihre Schauspielerkarriere begann 1997 in der Coming-Out-Episode der US-amerikanischen Sitcom Ellen mit Ellen DeGeneres. In Deutschland wurde Hailey als bisexuelle Journalistin Alice Pieszecki in der US-Fernsehserie The L Word – Wenn Frauen Frauen lieben bekannt.

UH HU HER Girlsband on velvet ibiza

 

Weltweit durch die Presse ging die Storry vom Lesbenpaar Leisha Hailey und Camila Grey, als sie 2011 von einer Fluggesellschaft aufgefordert wurden, das Flugzeug vor dem Start wieder zu verlassen. Warum? Es hieß, sie hätten so wild geknutscht und sich danach ziemlich unmöglich aufgeführt, dass sich die Flugbelegschaft genötigt sah, sie aus dem Flugzeuges zu verweisen. Die beiden Mädels behaupteten, es sei ein homophober Eingriff gewesen und teilten mit, es handele sich um eine sehr familienbewusste und heteronormative Fluggesellschaft. Genaueres wissen wir nicht. Unsere Meinung: Wahrscheinlich wäre ein derartiges Rumknutschen mit einem Heteropaar nicht so drastisch eskaliert. Vielleicht war der Kuss der beiden Girls aber auch so hot, dass alle irritiert waren oder verstört. Sie sind der Hauptact in Ibiza.

 

 

 

Sexy DJanes on Air

Viele sexy DJanes werden auflegen beim kommenden Festival. Mit dabei DJane Benji de la House aus Paris. Seit 2011 ist Benji de la House die Resident-DJs der Primanotte & Lady Haus, die berühmten Parties in Paris. Sie ist stets ausgebucht und legt unter anderem in Saint-Tropez, St-Barth, Ibiza, Marrakesch, Courchevel, Hamburg, London und Zürich auf. Benji ist eine der ersten französischen weiblichen DJanes und ist in der Musikindustrie ein bekannter Name. Sexy Sounds von Soul, Disco, Deep House und Tech-House stehen bei ihr stets auf dem Programm. Let’s grove!!

 

 

 Wir sind gespannt auf diese unvergessliche Reise nach Ibiza. Kommt ihr auch mit?



Previous post

Lesbian Chic @ Pink Apple - wie war's?

Next post

L-Beach 2015: Ernüchternd und schön zugleich

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.