Lifestyle & Beauty

Der grosse lesbian chic Lesbentest!

Lesbentest

1. Du wachst am Morgen neben einem Mann auf. Wie reagierst du?

A. Entweder ich sehe mich gerade im Spiegel, oder ich muss in der Hölle gelandet sein
B. Ich würde gerne aus dem Fenster springen, jedoch bin ich zu verkatert.

C. Du hoffst  inständig, dass es sich bei dem Typen eigentlich um eine Frau handelt.
D Dieser Typ ist mein schwuler Mitbewohner.

E. Hab ich echt mit meinem Dealer geschlafen?

F. Das ist mein Freund. Aber wo ist die Schnecke, die wir gestern Abend gemeinsam abgeschleppt haben?
G: Du streichst mit deinen Fingernägeln über seinen Waschbrettbauch und trinkst einen schluck Wasser, um den salzigen Geschmack im Mund herunter zu spülen.

2. Du siehst eine heisse Frau auf der Strasse. Was passiert?

A. Sie flirtet dich an. Jedoch in der Annahme, dass es sich bei dir um einen geilen Typen handelt.

B. Hächel, hächel (ohne dass sie dich beachtet)

C Sie zwinkert dir keck zu – ebenso wie ihr Freund.

D. Dein verführerischer Blick zieht sie in ihren Bann.

E. Eine heisse Frau? Scheisse, verpasst. Zu lange Reaktionszeit.

F: Ihr Freund zwinkert dir zu, und deine Angebetete schaut dich böse an.

G: Dein Blick gleitet sogleich von dieser dummen Tussi zu ihrem heissen Typen.

3. Wie ist deine Einstellung zu „don’t ask, don’t tell“?

A. Eine verdammte Sauerei, so was! (salutierend)

B. Sorry, ich kann nicht so gut Englisch. Was heisst das genau?

C Tangiert mich nicht.

D. Es ist eine Schande, dass dieses Gesetz noch heute besteht und eine umso grössere Niederlage, dass wir es auch dieses Jahr nicht geschafft haben, diese Form der Unterdrückung abzuschaffen.

E. Find ich gut. Niemand sollte wissen, dass ich drogenabhängig bin oder mich danach fragen.

F: Da war doch was mit Lady Gaga, oder?

G: äääääääääääh…soooooooooooooooorryyyyyyyy?

4. Dein erstes Date mit deiner Angebeteten führt zu einer heissen Nacht. Wie verhältst du dich am Morgen danach?

A. Ich suche erstmal meine Boxer-Shorts.

B. Ich bin überglücklich, eine neue Freundin zu haben, und frage sie, wann ich bei ihr einziehen kann.

C Ich gehe ins Bad, schminke mich, und trinke mit ihr zusammen einen Kaffee.

D. Ich freue mich auf einen schönen gemeinsamen Brunch, weitere spannende Gespräche – und stundenlangen hemmungslosen Sex.

E. Wo sind meine Drogen? Verlogenes Miststück!

F: Ich packe meine Sachen, verschwinde und berichte sogleich meiner besten Freundin davon.

G: SEX mit einer Frau? Sorry, aber das ist ja wohl so was von uncool!

5. Was ist deine Einstellung zu Sex-Toys?

A. Wenn es meine Süsse glücklich macht …?

B. Ich habe Plüsch-Handschellen zu Hause.

C. Wenn sie einen Dildo braucht, kann sie sich ja gleich einen Typen suchen!

D. Wenn es beiden Spass und Lust bereitet, sind Sextoys durchaus sehr inspirierend! Aber ich kann meinen Gespielinnen natürlich auch ohne Hilfsmittel zu ekstatischen Orgasmen verhelfen.

E. Hab ich sicher auch schon ausprobiert, kann mich aber nicht mehr daran erinnern.

F: Ich bin offen für alle und alles.

G: In den Pornos sieht das immer total geil aus.

6. Möchtest du deine Liebste einmal heiraten?

A. Natürlich! Und zwar in einem weissen Smoking!

B. Geht das in der Schweiz?

C. Ich hab noch kein Kleid! Kreisch!

D. Ja, denn jedes Paar hat das Recht darauf, heiraten und ihre Liebe mit einem Treueschwur besiegeln zu dürfen. Auch ich und meine Liebste.

E: Wenn ich clean bin vielleicht.

F: Keine Ahnung, ob ich meine Zukunft mit einer Frau an meiner Seite sehe.

G: MeineN LiebsteN, ja! Inklusive Kindern und einem schönen Haus wie die Playboy-Mansion!

7. An welchen Frauen-Partys bist du anzutreffen?

A. Überall, wo’s geile Frauen wie mich hat!

B. Westend, Colours, Infinity, Kanzlei, Purplemoon.

C. Ich ziehe Schwulen-Partys vor. Bessere Musik, heissere Frauen.

D. Laborbar, Kanzlei, Santa Vagina, Katzenfutter, Brot.

E. Überall. So hab ich immer einen legitimen Grund, Drogen nehmen zu können.

F: Ich reisse meine Frauen an Hetero-Partys auf.

G: Im Indochine gibt’s ne coole Ladyies Night! Prosecco for free!

8. Du bist im Ausgang mit deiner Angebeteten. Da siehst du plötzlich eine heissere Frau. Was machst du?

A. Beim Vorbeigehen reisse ich einen TOTAL coolen Spruch.

B. Nach dem 10. Bier sprech/lall ich sie an!

C. Sobald meine Begleitung kurz auf der Toilette ist, geh ich zu ihr hin, lächle sie verführerisch an, und gebe ich ihr meine Telefonnummer.

D. Meine Begleitung findet mich so toll, dass ich es mir leisten kann, vor ihren Augen hemmungslos mit der anderen attraktiven Frau zu flirten.

E. Ich lass meine Begleitung stehen und texte die Andere entweder mit philosophischen Ausführungen zu oder greife ihr direkt an den Arsch.

F: Ich frage sie, ob sie Lust auf einen Dreier mit mir und meiner Begleitung hat.

G: Meine „Angebetete“ ist lediglich meine beste Freundin, ihr Idioten!

9. Was hältst du von Lesben-Shows in Strip-Clubs?

A. Absolut geil! Da bin ich Stammgast!

B. Hab ich auch schon gesehen. Mir lief der Sabber nur so runter. Aber dann machte meine Freundin eine Szene und wir mussten nach Hause.

C. Die (wenigen) Kleider und das Make-Up sind super!

D. Ich gehe ab und zu mit meinen Freundinnen zur Belustigung dorthin. Und dann zeigen wir den Damen jeweils, wie Frau eine Frau wirklich verwöhnt…

E. Ist mir zu teuer. Ich brauch mein Geld für Drogen.

F: Ich war da schon mit meinen Kollegen.

G: Mein Freund hat mir davon erzählt. Er sagt, diese Lesben sind total heiss!

10. Wann warst du zuletzt an einer Kunst-Ausstellung?

A. Im März am Genfer Autosalon

B. Die Zürcher Weihnachtsbeleuchtung habe ich letztes Jahr gesehen. Das soll ja Kunst gewesen sein, oder?

C. Vor einigen Jahren mit der Schulklasse.

D. Bei Vernissagen bin ich immer eingeladen – wenn ich nicht selbst eine gebe. Daher: erst kürzlich.

E. Ich war zwar kürzlich an eine Vernissage eingeladen, hab’s aber nicht aus meiner Wohnung geschafft.

F: Ich hab mir Picasso im Kunsthaus angeschaut.

G: Im Cabaret neben dem Supi war ich kürzlich. Das hat doch mit Kunst zu tun, oder? Dada irgendwas…

11. Wie ist das Verhältnis zwischen dir und deiner Ex?

A. Wenn eine Andere nur schon in ihre Nähe kommt, werfe ich eine Bierflasche nach ihr!

B. Wir haben uns zwar kaum mehr was zu sagen, kümmern uns aber zusammen um das gemeinsame Haustier.

C. Ich mag sie noch immer. Sehr sogar. Und lenke mich mit Shopping ab.

D. Wir verstehen uns nach wie vor sehr gut, und landen auch hie und da miteinander im Bett. Der Sex ist nach wie vor fantastisch.

E. Sie sagt, ich sei ein Junkie und will deshalb nichts mehr mit mir zu tun haben.

F: Seit sie mich wieder mit Männern gesehen hat, hasst sie mich abgrundtief.

G: MeineR Ex? Hallo?!

12. Warum, denkst du, bist du lesbisch geworden?

A. Weil ich als Frau und nicht als Mann geboren wurde

B. Weil ich Männer Scheisse finde, Fussball spiele, und gerne auf den Boden spucke.

C. Weil ich … Frauen mehr mag? Das ist eine echt tiefgründige Frage!

D. Weil Frauen einfach wunderschöne, wundervolle, elegante und erotische Wesen sind.

E. Ich habe jetzt keine Zeit zum Überlegen. Muss Drogen beschaffen.

F. Ich gebe mich nur als Lesbe aus, wenn mich eine solche – die wirklich, wirklich heiss ist – nach meiner sexuellen Orientierung fragt.

E. Zum letzten Mal: Ich steh nicht auf Frauen! Ich knutsche sie nur, damit ich auf den Seiten von Tillate und Lautundspitz lande! Und um Männer heiss zu machen.



Previous post

Der grosse lesbian chic Lesbentest: Auswertung

Next post

lesbian chic goes LOZÄRN

3 Comments

  1. 7. Januar 2011 at 19:20

    Sehr gelungen!

  2. Laura Maria Martini
    4. Dezember 2010 at 23:26

    Isch ja guät, aber warum soll ich diesen Test machen ? Ich hab meine liebe Frau und wir sind verheiratet, seit es in Züri erlaubt ist.

  3. Katie
    4. Dezember 2010 at 22:22

    Genial ;)

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.