Ausgangszene Schweiz

Review: «Chicks», die neue Frauenparty in Zürich

baby-chicks

 

 

«Chicks», die neue Frauenparty – classy & cool!

 

Eine Kritik, geschrieben von einem Party-Muffel mit gehobenen Ansprüchen, welche auf der Suche nach stilbewussten Frauen mit Klasse und Niveau, ansprechendem Ambiente und guter Musik im Ausgang in der Zürcher Lesbenszene fast verzweifelt wäre.

 

Bis an eben jenem Freitagabend des 1. November 2013. Denn da feierte das neue Zürcher Frauenparty-Label «Chicks» seine Premiere. Und dies an keiner geringeren Location, als dem prestigeträchtigen Diagonal (dem Nightclub des Baur au Lac). Die qualitativ hochwertige Location, in Kombination mit den gekonnt clubgerechten Deep & Tech House Sound auflegenden DJs Mel Nagelbein und Strumberg, versprach, auch ein Publikum jenseits der szeneüblichen Gesichter anzulocken. Wie zum Beispiel mich. Was auch der Fall war. Selbstverständlich fehlten auch einige Frauenparty-Expertinnen und Freundinnen nicht, und einige weitere oft anzutreffende Persönlichkeiten.

 

Die Stimmung war von Anfang an fröhlich, friedlich und gut; der Dancefloor stets mit Tanzwütigen bevölkert, die Bar gut frequentiert, und auch die bequemen, zahlreich zur Verfügung stehenden Lounge-Ecken wurden rege für Gespräche genutzt.

Als das DJ-Main-Deck dann richtig loslegte, hielt es niemanden mehr auf den Sofas – der Dancefloor in der Raummitte war zur Tanzfläche, zum Treffpunkt und zur Chill-Out-Zone zur gleichen Zeit mutiert. Eingehüllt in schummrig-schönes Purple und Ocean Blue farbenes Licht, welches den Club in zugleich warme und coole Töne kleidete. So entstand eine gediegene Ambiance, welche die coolen House-Beats atmosphärisch zur perfekten Clubstimmung zusammen führte. Zu fortgeschrittener Stunde fühlten sich einige Ladies besonders wohl, und boten auch spontane Performance-Einlagen. Eine Augenweide. So muss Clubbing sein!

 

Meine Freundinnen und ich sind begeistert, ja fast schon euphorisch ab dieser Bereicherung des Zürcher Frauenausgangs, und freuen uns auf die Fortsetzung. Wir sind gespannt, wohin die Reise geht und wünschen dem noch jungen Label zahlreiche weitere Höhenflüge, an denen wir gerne teilhaben werden!

Nun gibt es auch in Zürich das, was sich viele Lesben schon lange sehnlichst wünschen: eine sehr schöne Party-Nacht unter Frauen, mit Niveau und super Sound – in einem gediegenen coolen Club, wo man sich sofort wohl fühlt.

Baur_au_Lac_Nachtaufnahme_scal_01

Zusammengefasst:

Publikum: Attraktiv, nicht szenig, mit Stil, guter Altersdurchschnitt ab ca. 24 Jahren, Flirtfaktor gegeben

Musik: 1a, aber nicht hard-core (super Club-Musik eben) Gespräche sind noch möglich

Club: 1a, mit vielen gemütlichen Lounge-Ecken, cozy Licht- & Raumkonzept, leicht zugängliche Garderobe, gedeckte Raucherzone draussen mit gemütlichen Sofas

Bar: gut bedient, mit Karte, alles stilecht im Glas serviert, 2 versch. Flaschen-Biere zur Auswahl

 

Super Musik, super sympathische offene und positive Atmosphäre, die zum Chillen, Abgrooven und zu Gesprächen mit alten und neuen Bekanntschaften einlud.

 

Wir sprechen gerne ein dickes Lob an die Organisatorinnen aus! Weiter so!

 

Anmerkung der Redaktion: Dies ist ein Gastbeitrag, danke C. für Ihr Engagement.



Previous post

Review: LSF Hamburg - Concussion

Next post

Smart und sexy: Mut zur Brille

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.