Dating GuideLove & Dating

Dating Guide Nr. 2: Die heterosexuelle Frau (2)

Hast Du alle Do’s erfolgreich angewandt, ist es Zeit für den nächsten Schritt:
Im Gespräch gibst Du beiläufig ein wenig von deinen Vorlieben preis. Achte genau darauf, wie sie darauf reagiert: Ist sie schockiert, entrüstet oder gar abweisend? Welche Körpersignale sendet sie aus? Non-verbale Kommunikation ist der Schlüssel zum Erfolg und enthüllt ihre Gefühle. Wie Watzlawick schon sagte: Man kann nicht nicht kommunizieren. Achte also auf ihre Körperhaltung. Zeigt sie sich abwesend, geht sie auf Distanz? Wie stark lässt sie Nähe zu? Sei sensitiv und übermanne sie nicht. Schliesslich bist du – genau, eine Frau!
Weiter: Prüfe, ob sie von ihrem Freund erzählt und falls ja, wie sie zu ihm steht. Ist sie verliebt, und -wenn ja – wie intensiv sind ihre Gefühle? Hat sie keinen Freund, dann bring in Erfahrung, ob sie am daten ist, und wie sie allgemein zu Männern steht.
Wichtig: Das Hauptaugenmerk muss darauf gerichtet sein, genau zu evaluieren, inwiefern sie auf Frauen steht. Einige wichtige Indizien solltest du durch Befolgen obiger Tipps bereits eruiert haben. Achte besonders auf ihre Reaktion bezüglich deinem Verhalten und deinen Ausführungen. Artikuliere nun noch einmal klar, dass Du lesbisch oder bisexuell bist. Verpacke diese Information am besten mit einem charmanten aber zugleich kecken Lächeln, während du ihr tief in die Augen schaust. Frage sie nie direkt, ob sie auf Frauen steht, wenn du weisst, dass sie hetero ist oder allenfalls nur geringfügige bisexuelle Neigungen aufweist. Aber erinnere dich stets daran: 20 Prozent aller Frauen wünschen sich, einmal Sex mit einer Gleichgesinnten zu haben.

Die heikle Phase

Gib ihr Raum und Zeit. Lass sie den ersten Schritt machen. Nun, da sie weiss, dass du auf Frauen stehst, wird sie dir Zeichen geben, wird sie deine Nähe suchen. Doch überstürze nichts! Womöglich ist sie neugierig, aber unsicher. Kreiere eine Spannung, ein Prickeln, sodass sie sich dir nicht mehr entziehen kann. Bis sie sich nichts sehnlicher wünscht, als dir endlich körperlich ganz nahe zu sein. Sie wird dies zunächst nur schriftlich äussern, in einer dieser unzähligen Mails oder SMS. Du bist jetzt fester Bestandteil ihres Lebens, sie wird an nichts anderes mehr denken können, als ihre Fantasien endlich Realität werden zu lassen. Bis es soweit ist, kann es durchaus einige Monate dauern. Aber wenn sie dann, nach vielen zufälligen Berührungen, die ihr jedes Mal die Röte ins Gesicht steigen lassen, den Mut findet, einen Kuss zuzulassen – wobei die Initiative nicht offensichtlich von Dir ausgehen darf – bist du am Ziel. Dann, und erst dann, hast du sie komplett in der Hand und kannst zum nächsten Schritt übergehen. Wir gehen davon aus, dass du weisst, was nun zu tun ist. Deshalb wenden wir uns nun direkt der Situation nach dem wilden, hemmungslosen, schweisstreibenden, leidenschaftlichen Sex zu.

Die Situation nach dem wilden, hemmungslosen, schweisstreibenden, leidenschaftlichen Sex

  • Überhäufe sie nicht mit SMS.
  • Lass sie wählen, ob sie eine Wiederholung möchte.
  • Enge sie nicht ein.
  • Lass sie ihr Leben weiter leben. Und leb deines.
  • Werde nicht zu ihrer Le(s)bensberaterin.
  • Und – noch mal: Verlieb dich NIE in sie.

In diesem Sinne: Viel Spass!

[cg] in Kooperation mit [ff]



Previous post

Smart und sexy: Mut zur Brille

Next post

Dating Guide Nr. 2: Die heterosexuelle Frau (1)

1 Comment

  1. Marylou
    6. August 2014 at 1:32

    Verlieb dich NIE in sie. Das sagt sich so leicht. Mir ist es aber passiert, und zwar heftig. Und nun?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.