Ausgangszene SchweizNews

Review 1. Januar Kaserne 2013 – DJ MARY

20130119-124525.jpg

Voller Wollust
nun denn
zwei, drei Frauen oder an die Tausend pilgerten am ersten Januar in die Kaserne. Wir – Miss Diva S, Fubuki und [cg] – waren mit dabei!

Wie kamen wir an?
Durchfrostet von Temperaturen nahe des Wodkagefrierpunktes von minus 77 °C (? bitte recherchieren) waren die Ansagen der schon halbtot Gefrorenen von finsterer Düsternis.

20130119-124612.jpg

Die bereits halbtote Erfrierende:

„ja es isch so miee sind am 11 cho und händ müesse ei ganzi Stund da usharre. scho chöi chalt aber de Alk git warm.“

Besaufen oder die Gruppendynamik
Es kam nicht so viel Stimmung auf in dem quadtratisch rechtwinkligen Gebäude – wie immer eine Halle –, auch die Deko vermochte es nicht zu fetten.

Ich muss zugeben, dass ich beim Warten an der Silvesterparty (Heldenbar Schloss Sihlberg, Eintritt 60 CHF) die für mich interessantesten Menschen getroffen habe. Selbst beim Anstehen sah ich dort mehr attraktive Frauen als am ersten Januar in der Kaserne. Liegt es am typ? Vielleicht hab ich einfach nen anderen Geschmack?

Der Sound und dann ab nach Hause
Zur Musik will ich nichts sagen. Wir fanden es immerhin okay – in Anbetracht des Alkoholpegels, den wir uns bis zum Einlass angetrunken hatten. Nichtsdestotrotz was es eine Party à la DJ Mary. Höchstwahrscheinlich werden einige der Besucherinnen am nächsten Tag hübsch verkatert gewesen sein.

Beste Grüsse aus der Redaktion und geniesst die Ruhe des jungen Jahres 2013!

20130119-124835.jpg

20130119-124923.jpg

20130119-125024.jpg

20130119-125124.jpg



Previous post

Frühlings-Ode an die Frauen: ein Versuch

Next post

Die Jugend von heute

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.