Eventguide Schweiz

Eventguide Februar

Einen so schlanken Eventguide hab ich noch nie publiziert. Weshalb wohl so wenige Events stattfinden? Vielleicht wegen der Fasnacht, die im Februar vielerorts stattfindet und auch uns Queers auf die Gassen zieht. Nun ja, Ein paar Perlen können wir euch dennoch ankündigen: Da wäre der Special Event von Free to Love in der Kaserne, oder die Nordufer Party, wo dieses Mal nur Frauen an den Turntables stehen, die Frigay Luzern und Queerplanet Basel sind natürlich auch wieder dabei.

Nachtrag: Hurra, Hurra, die ein oder andere Party wurde nun noch angekündigt und der Eventguide ergänzt!

Wenn ihr mehr über die Partylabels erfahren wollt, schaut doch in unseren sparaten Blog Queere-Partys Schweiz! Wir wünschen euch viel Spass und gute Beats im Februar!

 

Freitag, 12. Februar 2016 und Samstag, 13. Februar 2016

Carnival Party @ H24 Bern

Die Bernerinnen unter euch wissen es: Vom 11. bis 13. Februar 2016 ist Fasnacht und der Bär steppt in der Bundeshauptstadt. Die Crew des H24 nimmt die fünfte Jahreszeit zum Anlass, ein erstes Special im neuen Jahr zu präsentieren.

Sound: Dance-Lasting, Hits und Evergreens – immer tanzbar

People: Rauchende Quatscher_innen im Indoor-Fumoir, cocktailschlürfende und biertrinkende Ausgänger_innen in der Lounge und rund 50% der Besucher_innen auf der Tanzfläche am shaken. Good vibrations!

Türöffnung um 22.00 Uhr, ab 18 Jahren, für alle Queers.

H24 Fasnacht

Samstag, 13. Februar 2016

Matinée Pervert @ Alte Kaserne Zürich

Free to love spendiert der queeren Community mal wieder einen Special Event. Wenn man sich die Werbeplakate anschaut, darf damit gerechnet werden, dass es dabei ganz schön zur Sache gehen wird… wer weiss?

Gebucht wurden die DJ Taito Tikaro (All Star), DJane Taylor Cruz (Queer Planet Basel), DJ Extasia (Zürch Pride 2015) und Resident Ambient P. Wenn ihr wissen wollt, wie die Damen und Herren an den Turntables klingen, einfach die Links anklicken und bei Soundcloud reinhören.

Türöffnung um 22.00 Uhr, ab 18 Jahren, schwulllesbisch. Eintritt im Vorverkauf CHF 25, an der Abendkasse saftige 30.-

Matinee

 

Nordufer @ Du Nord Bern

Im eigentlichen Restaurant Du Nord findet auch im Februar die Gayparty Nordufer statt. Und warum promoten wir die hier? Weil Resident DJane die in  Frauenkreisen gut bekannte Anouk Amok ist und sie von DJane Dr. Minx unterstützt wird. Das wird die Ladies ganz bestimmt ins Du Nord locken. Anouk hat neu gemixte Tracks mit Songs aus den 80ies angekündigt und Dr. Minx ist bekannt für ihre Vinylsammlung mit japanischem Pop und mexikanischem Elektro.

Türöffnung um 23.00 Uhr, ab 18, schwullesbisch, Eintritt 10.-

Anouk Amok Nordufer

 

Come thogether @ Schaltzentrale Balsthal

Nach einem Locationswechsel innerhalb von Zürich, fand letzten Winter die Closing Party der come thogether-Party statt. Nun scheinen die Organisatoren frischen Mut, neue Energie und auch eine neue Location gefunden zu haben. Sie verabschieden sich endgültig von Zürich und lassen die ungezwungene Les&Gay-Party in Balsthal stattfinden.

Gemäss Flyer ist das Konzept gleichgeblieben: eine Party für alle Queers ab 30 Jahren in ungezwungener Atmosphäre. An den Plattentellern werden 80ies, Charts und House gespielt.

Türöffnung um 21.00 Uhr, ab 30 Jahren. Eintritt 18.-, schwullesbisch

 

 

Freitag, 19. Februar 2016

Frigay @ The Loft Luzern

It’s Frigay Night and the feeling’s right! Wie immer präsentiert Frigay Night ihr Programm ca. zwei Wochen vor dem Event auf ihrer Website. Wollt ihr wissen, wie die Frigay Parties in der Regel so sind? Denn schaut bei den Queer Parties Schweiz rein. Unter F wie Frigay findet ihr auch die.

Türöffnung um 23.00 Uhr, ab 18 Jahren, schwullesbisch

.

Samstag, 20. Februar 2016

 Queerplanet @ SUD Basel

Das neue Konzept scheint sich zu bewähren. Auch an dieser Party wird DJane Taylor Cruz von einem männlichen Kollegen unterstütz: DJ Oliver aus Frankreich. Gespielt wird House in sämtlichen Variationen sowie Electro.

Türöffnung um 22.00 Uhr. Ab 18 Jahren, schwullesbisch

Queerplanet

 

Samstag, 27. Februar 2016

Offstream @ Exil Zürich

Wer an die Offstream vom Februar will, sollte erst seine Abstimmungsunterlagen zur Hand nehmen, das Kreuz an der richtigen Stelle setzen und dann im Exil zu Indie und Pop abtanzen. Warum? Weil am Tag darauf die Abstimmung zur berüchtigten CVP-Initiative ist und wir dort keinesfalls ein JA wollen.

Offstream ist die alternative Gay&Lesbian Party. Warum alternativ? Weil ihr dort garantiert nicht die Musik auf die Ohren kriegt, die an Free to Love & Co gespielt wird.

Türöffnung: 23.00 Uhr, ab 18 Jahren, für alle Queers.

Offstream

 

 

Regelmässige Veranstaltungen

Gay & Lesbian Clubbing @ H24 Bern

Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr „Remember the Time“-Party mit 70er – 90er Sound inkl. Schlager. Jeden Freitag und Samstag ab 22.00 Uhr Partytunes & mixed Sound. For Lesbians, Gays and their dear Friends. Eintritt kostenlos.

 

Lesbengeschichte in der Schweiz

Seit diesem Sommer gibt es in Bern regelmässige „Lesbenspaziergänge“, auf denen die Teilnehmenden lesbische Zeitgeschichte erfahren. Der Spaziergang endet mit einem gemeinsamen Umtrunk. Der Oktoberspaziergang ist bereits ausgebucht. Frühzeitige Anmeldung via Website lohnt sich.

 

Heldenbar –@ Provitreff Zürich

Wie wärs mit einem Drink nach dem Feierabend, gemütlich dem Weekend entgegenzublicken? Das gibt’s bei den Helden! Jeden Mittwoch, freier Eintritt for gays & lesbians

 

Lesbentreffpunkt @ Café Bubbels Zürich

Jeden 2. Mittwoch im Monat treffen sich Zürichs Lesben zum geselligen und fröhlichen Abend. Was, wenn ihr euch mal ohne BumBum der Clubs unterhalten wollt. Ab 19:00 Uhr. Anmeldung erwünscht. Women only.

 

La zoRRR_a – frauen*bar @ frau*m Zürich

Barnacht für Ladies, jeden 3. Mittwoch im Monat von 18.00 – 22.00 Uhr.

 



Previous post

Queer-Partys in der Schweiz - Eine Übersicht

Next post

Eventguide März

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.