Lesben auf Reisen

Auf nach… Peru!

Auf nach… Peru!
Ob dichter Jungle, schneebedeckte Berge, Inkarunine auf 4’000 Meter über Meer, atemberaubende Naturspektakel, Canyons, Sandstrände oder bunte Märkte – Peru hat vom wilden städtischen Nachtleben bis zur ländlichen (eher berglichen) Gelassenheit alles zu bieten.

Lama 2

Ja, stimmt – was die Rechte der LGBTI-Community betrifft, so nimmt Peru nicht gerade eine Vorreiterrolle ein. Im vergangenen Jahr veröffentlichte der Spartacus International Gay Guide eine Liste der gay-freundlichsten Reisedestinationen. Peru rangierte nur auf Platz 113 – von 138. Davon sollte frau sich nicht allzu sehr beirren lassen, wurde die Rangierung doch in erster Linie anhand mathematischer Formeln und der Beurteilung der Gesetzeslage ermittelt. Die Homosexualität ist in Peru weder verboten, noch wird sie geahndet. Vielmehr sind es der hartnäckige Machoismus und ein konservatives Familienmodell, welche den Homosexuellen zu schaffen machen.  Dass viel Luft nach oben besteht und ein Anti-Diskriminierungsgesetz dringend notwendig wäre, versteht sich von selbst! Über die Gastfreundschaft und die Akzeptanz der Peruaner_Innen sagt das Spartacus-Klassement allerdings nichts aus.

Insbesondere in Lima hat sich eine beachtliche LGBTI-Szene etabliert. In der 9-Millionen-Metropole gibt es neben schwullesbischen Clubs/Bars inzwischen auch Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten, die als gay-friendly gekennzeichnet sind. Aber auch Cuzco im Südosten Perus bietet ein angemessenes Angebot an gay-friendly Lokalen und Übernachtungsmöglichkeiten. Für die Besichtigung von Cuzco und Umgebung sollten einige Tage eingeplant werden. Sacsayhuamán, Chinchero, Tripón, Machu Picchu, Pisac oder Moray sind nur einige der sehenswertesten Inkaruinen oder Ortschaften im Umkreis von Cuzco.

Peru 7

Mehrere Reiseanbieter, welche sich auf ein schwullesbisches Publikum konzentrieren, organisieren Touren durch den etwas touristischeren Süden des Landes. Für den ebenso sehenswerten Norden und Nordosten haben wir leider keine Reiseveranstalter gefunden. Sofern die Regeln und Konventionen der Peruaner_Innen nicht gerade mit Händen und Füssen getreten werden, sollte einer Reise in diese Regionen jedoch nichts im Wege stehen.

Peru 2

Auswahl an schwullesbischen oder explizit gayfriendly Reiseanbietern
Arequipa: Peru Adventure Tours
Cuzco: Fabulous Peru Tours
Cuzco: Pride Peru Travel
Cuzco: Sun Gate Tour
Cuzco: View-Peru
Huaraz: Peru Llama Trek
Huaraz: Peruvian Andes Adventures
Lima: Peru Gay Tour
Lima: Rainbow Peruvian Tours

 

 



Previous post

Traumfrauen in München: Das She-La

Next post

Die spinnen, die Lesben!

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.