Lifestyle & Beauty

Let the show begin – Festivalsaison 2013

Die Uhren sind schon auf Sommer gestellt! Bier, Musik und ausgelassene Stimmung machen die Season erst zu dem, was sie ist: Der Höhepunkt des Jahres. Deshalb packen auch dieses Jahr tausende von Feierwütigen ihre Taschen und pilgern dem Festival ihrer Wahl entgegen. Auf sie wartet eine geprallte Ladung internationaler Musik, Feierei und Ferienfeeling inklusive. Für all diejenigen, die noch unschlüssig sind und sich noch kein Ticket für ein Festival gesichert haben, hier unsere Vorschläge wo Frau mit Frau richtig abfeiern kann.
Aqua Girl
Miami Beach, Florida, USA, 15. – 19. Mai

Das in Miami stattfindende Festival befriedigt alle unsere wilden Fantasien von Florida – Sonne, heisse Girls, Pool und Party. Auf zahlreichen Partys ist Feiern für einen guten Zweck angesagt, denn mit den Einnahmen werden diverse LGBT- Projekte unterstützt.

 

20_84
Alpha Camp
Lesbos, Griechenland, 15. – 29. Juni

Eine Insel namens Lesbos eignet sich natürlich besonders gut als Veranstaltungsort eines Lesbenfestival. Aber nicht nur der Name klingt vielversprechend auch die Location selbst lässt auf ein unvergessliches Festival hoffen. Auf die Besucherinnen warten heisse Sommernächte in denen sie unter Palmen zu elektronischer Musik abtanzen können. Die Veranstalterin ist keine geringe als Karin Kauffmann, die den L-Party Monopol in Hamburg schon lange in ihren magischen Händen hat.
Weitere Infos und Tickets findet ihr unter www.alpha-camp.com

f81f290b67

Euro Pride
Marseille, Frankreich, 10.–20. Juli

Die Lizenz zur Durchführung der diesjährigen Euro Pride ging an Marseille. Die europäische Kulturhauptstadt Marseille ist an sich schon eine Reise wert, wenn aber gleichzeitig noch die Euro Pride stattfindet umso mehr. Das Programm der Euro Pride bittet politisch-aktivistische Veranstaltungen, verschiedene Sportangebote, Kultur und Partys und gipfelt am 20. Juli in der Parade, die als das Highlight der Pride gilt.

Imprimerde2013.com

L-Fest
Uttoxeter, Staffordshire, England, 19.–22. Juli

Die dritte Ausgabe des L-Fest ist mehr als nur ein Musikfestival. Das englische Festival zelebriert die lesbische Kultur und Community und bittet Familien den kostenlosen Eintritt für ihre Kinder und eine spezielle „Familiy Area“ an. Die Organisatorinnen liegt das Wohlbefinden der Besucherinnen sehr am Herzen und sie wollen niemanden im Regen stehen lassen. Mal schauen, ob Petrus da mitspielt.

lfestclerc.Designscom

Michfest
Michigan, USA, 6.–11. August

Die Großmutter aller Frauenmusikfestivals und das Woodstock der Frauen. Viel mehr muss man zu diesem Festival eigentlich gar nicht sagen. Schon seit 1976 sorgt das Musik- und Kunstfestival für Furore und schafft dabei Raum für Performance, Tanz, vielseitige Musik, Comedy, Theater und Workshops. Und man munkelt: Einmal im Leben sollte man das „Michfest“ besucht haben.

YaniYah2



Previous post

Katherine Brooks - Große Persönlichkeit hinter der Kamera

Next post

Flora Robin: Stil in München?

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.