News

Der Junior-Chic Report im Mai: Aoi und ihr erstes Date




Piper-in-Lost-and-Delirious-piper-perabo-633686_955_530
Aoi und ihr erstes Date
 
Nach 2 Monaten Trauerphase ist es passiert: Ich wurde nach einem Date gefragt und zwar von meiner lesbischen besten Freundin Kassandra. Obwohl wir uns schon ewig kennen, sind wir bis jetzt noch nie auf die Idee gekommen, etwas miteinander anzufangen. Sie war schließlich mit einer Emo-Braut liiert und ich versank bodenlos im Liebeskummer.
Aber die Emo-Braut hat sich vor einem Monat verabschiedet und auch ich bemerke langsam: Ich stehe mir selbst im Weg. Nachdem Kassandra und ich uns in unsere neuen Offenheit ein Paar mal “Just for Fun“ getroffen haben, bemerkte ich,  “Oh mein Gott, da ist ja mehr!“. 
Aber wie macht man den ersten Schritt, wenn es soviel zu verlieren gibt? Ich schrieb ihr eine SMS: „Was wäre, wenn mehr zwischen uns wäre?“ und bekam eine mehr als zufriedenstellende Antwort zurück. Kassandra fragte mich nach einem Dinner. Das erste richtige Date meines Lebens. 
ich-bin-lesbisch-und-nun-557x313-782934




Ich war wirklich froh, dass Kassandra und ich uns eigentlich schon kannten, denn so kam es weder zu peinlichen Schweigemomenten noch zu peinlichem Smalltalk. Gesprächsthemen gehen uns nie aus. Und obwohl ich dieses wunderschöne Mädchen schon so gut kenne, hat sie mich unglaublich nervös gemacht und absolut aus der Fassung gebracht. 
Nachdem wir das japanische Essen gemeinsam genossen haben, war der Redebedarf immernoch hoch und der Abend solllte noch nicht enden. Gemeinsam mit einer Packung Zigaretten setzen wir uns in den Stadtpark und philosophierten stundenlang über Gott und die Welt (weniger über Gott). Feuerkünstler trainierten nur wenige Meter von uns entfernt und boten die perfekte Kulisse für das was dann passierte: Kassandra biss mich ohne Vorwarnung in den Hals. Zunächst etwas irritiert freute ich mich und biss zurück. 
Wir endeten schreiend und kichernd am Boden und sie KÜSSTE mich! Das war nicht mein erster Kuss mit einer Frau aber er war intensiver und heißer als alle Küsse zuvor. Ich wollte diesen Moment festhalten und sie nie mehr gehen lassen. Ich hielt sie fest, zog sie näher an mich und spürte ihre Wärme. 100.000.000 Herzinfarkte stießen während dessen wohl durch meinen Körper. Aber was soll ich sagen? Ich war anderweitig beschäftigt.


Previous post

La Vie d'Adèle - Historische Auszeichnung für Lesbendrama

Next post

Geschichte aus der Nervenheilanstalt

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.