Eventguide Schweiz

Eventguide Januar

Für alle, die nach Silvester noch nicht genug gefeiert haben, bietet die Partyszene auch im Januar so einiges: Da wäre die legendäre Ladies Night und ein Gratis-Free to Love in in der alten Kaserne, Frigay Night in Luzern, zwei Konzerte im Frauenraum Bern, Barnacht in der Pearlbar, die Tanzleila im Exil, Feel the Heaven in der Bar Rouge und einige mehr. Have fun!

 

Freitag, 1. Januar 2016

 New Year’s Ladies Night @ Alte Kaserne Zürich

Die New Year’s Ladies Night ist DIE Szeneparty schlechthin. Das ist die Sause, an der sich die gefühlte ganze deutschschweizer Lesbencommunity trifft. Du wirst alle deine Ex-Freundinnen und Ex-Dates und Ex-Schwärme und Ex-Verehrerinnen wiedertreffen. Frauenpower total. Auflegen werden DJane Mary und DJ Ambient P sowie Special Guests.

Obwohl die Alte Kaserne ein recht grosses Lokal ist, empfehle ich euch sowohl den Vorverkauf, als auch zeitiges Erscheinen. Nicht selten wartet man eine Stunde in klirrender Kälte auf Einlass, wenn man spät kommt. Eben: DIE Frauenparty des Jahres.

Ab 22.00 Uhr, women only, Ticketpreis Vorverkauf: CHF 25.00, Preise Abendkasse nicht bekannt, ab 18 Jahren

6 Ladies Night

Samstag, 2. Januar 2016

a.part – Barnacht für Ladies @ Pearl Bar, Zürich

Eine gepflegte Barnacht, nur für das schöne Geschlecht. Wer nicht verschwitzt-tanzend flirten will, dem bietet a.part eine veritable Alternative. Die Pearl Bar ist wunderschön eingerichtet, mit schweren, hölzernen Möbeln, Leder- und Polstersessel und hat eine erlesene Bar. Perfekt für einen stilvollen Abend mit Freundinnen und (noch) Fremden.

Carla hat vor einiger Zeit in der Pearl vorbeigeschaut. Ihre Review gibt’s hier.

Ab 20.00 Uhr, women only, kein Eintritt

 

Freitag, 8. Januar 2016

Popshop @ Frauenraum, Bern

Wie der Name schon sagt, wird Pop aufgelegt. Dieses Mal sehr international: Djane Dr. Minx mischt japanischen Pop mit mexikanischem Elektro. Mal was anderes! Der Frauenraum ist die einzige „women only Location“ von Bern und zieht eher alternative Frauen zwischen 25 und 45 Jahren an. Neben Tanzen sind budgetfreundliche Drinks und angenehme Gespräche an der Bar genau so wichtig.

Ab 21.00 Uhr, women only, 12 Franken Eintritt, ab 18 Jahren

 

Freitag, 9. Januar 2016

Tanzleila @ Club Exil, Zürich

Wer den Eventguide regelmässig liest weiss, die Tanzleila ist die älteste Frauenparty der Schweiz und entsprechend tief in der Szene verankert. An der Tanzleila trifft man Frauen jeden Alters und Couleur. Es wird getanzt, geredet, manchmal auch geflirtet und neue Kontakte geknüpft. Die Tanzleila von Januar bietet ein abwechslungsreiches Programm: Um 21.00 Uhr eine Stunde Linedance-Crashkurs, um 22.00 Uhr legt Djane n. cole Pop auf, um Mitternacht löst sie Djane Sabaka mit Elektro ab und den Abschluss macht von 02.00 bis 04.00 Uhr Djane Miss Brownsugar mit Soulfunk.

Ab 21.00 Uhr, women only, 15 Franken, ab 18 Jahren

 

Queer Planet @ SUD Basel

Auf das neue Jahr ein neues Konzept: Aus der House-Party wird eine Elektro-House-EDM-Party. Resident DJ Taylor Curz und ganz neu auch DJ Nico verwöhnt die Partypeople Basels mit gutem Sound. Zur Feier des Abends erhalten die ersten 100 Gäste einen Gratis-Prosecco.

Türöffnung um 22.00 Uhr. Ab 18 Jahren, schwullesbisch

1 Queerplanet

Freitag, 15. Januar 2016

Frigay Night @ The Loft, Luzern

It’s Frigay Night and the feeling’s right! Wie immer präsentiert Frigay Night ihr Programm ca. zwei Wochen vor dem Event auf ihrer Website. Was bereits klar ist: Resident DJ C-Side wird auflegen und dem kalten Januar einheizen.

Türöffnung um 23.00 Uhr, ab 18 Jahren, schwullesbisch

1 Frigay

Samstag, 16. Januar 2016

Free to Love @ alte Kaserne, Zürich

Was nichts kostet, ist nichts wert, habe ich mal gelernt. Das Lineup der Januarloch-Free to Love sieht jedoch ganz anders aus: Special Guest DJ Chris Bekker aus Berlin und DJane Pink Lady aus Milano unterstützen die Local DJ Bobby Bella und Ambient P. Vier DJs, vier Musikstile. Wollt ihr wissen, wie Chris Bekker klingt? Link anklicken und bei Soundcloud reinhöhren Chris Bekker .

Türöffnung um 22.00 Uhr, ab 18 Jahren, schwullesbisch, feier Eintritt

1 Freetolove

Les Reines Prochaines @ Frauenraum, Bern

Mit ihrem neuen Programm „Falsche Torten im falschen Paradies“ sind les Reines Prochaines im Frauenraum zu Gast. Anschliessende Disco mit DJane Sister Knister.

Konzert um 20.30 Uhr, Eintritt 20 Franken, women only

 

23. Januar 2016

 Feel the Heaven @ Bar Rouge, Basel

Die Rainbow-Party Feel the Heaven ist schon nur wegen der Location einen Besuch wert. Die Bar Rouge befindet sich ganz oben im Basler Messeturm und garantiert einen grandiosen Ausblick über das Dreiländereck (sogar vom Klo aus) und die leckersten Drinks, die ich je an einer schwullesbischen Party bekommen habe. Die Bar Rouge hat zwei Dancefloors. Auf dem Top Floor wird DJ Philly und Mary Pop und Mainstream auflegen. Auf dem zweiten Floor gibt’s Deep House und Electro mit DJ Andrew Villa.

Ab 22.00 Uhr bis open end, 20 Franken Eintritt, schwullesbisch

1 Rainbow

 

Lena Stoehrfaktor @ Frauenraum, Bern

Anlässlich der „Tour de Lorraine“ gastiert Hip Hopperin und Rapperin Lena Stoehrfaktor im Frauenraum. Lena wird folgendermassen beschrieben: Hip Hop zwischen innerer Unzufriedenheit und ständigem Weltschmerz. Um nicht in Depression zu verfallen, obwohl es eigentlich angebracht wäre, trägt sie das, was auf ihr lastet, nach aussen, wo es herkommt und schluckt es nicht runter. Und damit ist Lena Stoehrfaktor vor allem eins: allerfeinster Hip Hop – kritisch, kämpferisch und überzeugend.

Konzert um 22.00 Uhr, Achtung: Tickets für die Tour de Lorraine unbedingt im Vorverkauf kaufen, sonst steht ihr vor verschlossenen Türen.

 

30. Januar 2016

Bloc @ Gaskessel Bern

Seit 2014 finden im Gaskessel ungefähr 4x jährlich die BLOC Parties statt. Der Gaskessel trumpft mit zwei Floors, zwei Bars und einer Lounge auf. Die aktuelle BLOC läuft unter dem Motto „We love Disco“. Als Headliner wird DJ Murray Mint mit seinen Disco Dancers aus England eingeflogen. Wer keine Lust auf Disco hat, kann sich auf dem zweiten Floor dem Vocal und Progressive House hingeben. Verantwortlich für den Sound dort sind DJ Extasia aus Zürich und Taylor Cruz aus Basel – beide bekannt in der Gay-Party-Szene.

Im Gaskessel trifft sich jeweils die jüngere Berner Community. Gäste zwischen 20 und 35 Jahren sind zu erwarten. Ladies trifft man dort ebenso, wie die Jungs.

Türöffnung um 23.00 Uhr, schwullesbisch, Eintritt im Vorverkauf 20 Franken, an der Abendkasse 25 Franken, ab 18 Jahren.

BLOC

 

Regelmässige Veranstaltungen

Gay & Lesbian Clubbing @ H24 Bern

Jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr „Remember the Time“-Party mit 70er – 90er Sound inkl. Schlager. Jeden Freitag und Samstag ab 22.00 Uhr Partytunes & mixed Sound. For Lesbians, Gays and their dear Friends. Freier Eintritt, ausser bei Special Events.

 

Lesbengeschichte in der Schweiz

Seit diesem Sommer gibt es in Bern regelmässige „Lesbenspaziergänge“, auf denen die Teilnehmenden lesbische Zeitgeschichte erfahren. Der Spaziergang endet mit einem gemeinsamen Umtrunk. Der Oktoberspaziergang ist bereits ausgebucht. Frühzeitige Anmeldung via Website lohnt sich.

 

Heldenbar –@ Provitreff Zürich

Wie wärs mit einem Drink nach dem Feierabend, gemütlich dem Weekend entgegenzublicken? Das gibt’s bei den Helden! Jeden Mittwoch, freier Eintritt for gays & lesbians

 

Lesbentreffpunkt @ Café Bubbels Zürich

Jeden 2. Mittwoch im Monat treffen sich Zürichs Lesben zum geselligen und fröhlichen Abend. Was, wenn ihr euch mal ohne BumBum der Clubs unterhalten wollt. Ab 19:00 Uhr. Anmeldung erwünscht. Women only.

 

La zoRRR_a – frauen*bar @ frau*m Zürich

Barnacht für Ladies, jeden 3. Mittwoch im Monat von 18.00 – 22.00 Uhr.



Previous post

Ab auf Reisen - das Pärchenurlaubseinmaleins

Next post

Frauenfreundliche Bars & Clubs in Bern - eine Übersicht

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.