Politik

European Lesbian* Conference – was, wann und weshalb

Am 2. Februar 2017 wurde der Verein European Lesbian* Conference offiziell gegründet. Der Verein hat den Zweck, die jährliche Organisation einer europäischen Lesbenkonferenz sicherzustellen. Die Grossveranstaltung wird jedes Jahr in einer anderen Stadt durchgeführt um den Austausch unter queeren Frauen, die Sichtbarkeit sowie die Gleichberechtigung von Lesben* zu fördern. Die erste Konferenz findet vom 6. bis 8. Oktober 2017 in Wien statt. Weshalb euch das interessieren sollte, erfahrt ihr gleich hier.

Die Idee entstand im Oktober 2016 während der ILGA-Europakonferenz in Zypern (ILGA = International Lesbian and Gay Association). Eine Gruppe von Lesben- und Frauenrechtsvertreterinnen setzte sich zum Ziel, die Unsichtbarkeit von Lesben in der Politik und in den Medien zu bekämpfen. Mit der Gründung des Vereins Europen Lesbian* Conference wurde dieses Ziel präzisiert. Dies ELC bekämpft sämtliche Ungleichheiten, die auf dem Geschlecht oder der Identität von Lesben* basieren und vertritt die Lesben Europas gegen Aussen. Die Kerngruppe der europäischen Lesbenkonferenz besteht aus Lesben* aus ganz Europa.

Gründung European Lesbian Conference
Gründungsmitglieder mit Gründungsurkunde

Weshalb glaubt Lesbian Chic, dass es eine Lesbenkonferenz braucht?

Lesbian Chic wurde bereits im Dezember 2016 angefragt, eine Medienpartnerschaft zu übernehmen. Obwohl es damals noch keinerlei Konzepte oder Fixpunkte gab, sagten wir zu. Wir standen dem Projekt von Beginn an positiv gegenüber. Das sind die Gründe:

  • Nur wenige Monate zuvor hatten wir mit unserem Aufschrei zum Aufschrei den Vorwurf der Lesbenorganisation Schweiz kommentiert, in dem – unter anderem – die fehlende Sichtbarkeit der Lesben unter allen Queers und überhaupt beklagt wurde. Unsere Antwort: Würden sich mehr Lesben in den LGBT*-Organisationen engagieren, wären wir auch besser vertreten und sichtbar. Und nun tun sich Frauen  aus ganz Europa zusammen, um einen lesbischen Grossanlass auf die Beine zu stellen. Da kann es von unserer Seite her nur ein HURRAA geben! Natürlich unterstützen wir das!
  • Weil wir Lesben wirklich zuwenig sichtbar sind. Weil wir wirklich mit einem Haufen von Vorurteilen, Stigmata und Benachteiligungen konfrontiert sind. Und weil wir (in der Schweiz und Deutschland) noch zu den eher privilegierteren gehören…glauben wir. Das ist nicht OK. Da gibt es echt noch viel Arbeit und wir wollen uns nicht davor drücken.
  • Wo lernen wir in der Regel andere queere Frauen kennen? Seien wir ehrlich: An Parties, CSDs und dergleichen. Da trifft man zwar auch Lesben aus allen Himmelsrichtungen, aber der gegenseitige Austausch sieht dort wohl etwas anderes aus. Es ist DIE Gelegenheit, queerfeministisch engagierte und interessierte Frauen kennenzulernen. Zu netzwerken, Wissen auszutauschen und Spass hat man dort – sicher auch. Wir hoffen auf interessante Bekanntschaften, neue Ideen, Inputs für unseren Blog und internationale Freundschaften.

European lesbian conference

Neue Informationen sind laufend auf der Website der Europäischen Lesbenkonferenz zu finden. An der Konferenz werden Übersetzerinnen in mehreren Sprachen (auch Deutsch) eingesetzt. Du musst demnach kein Englischprofi sein, um daran teilzunehmen. Die Website ist jedoch nur auf Englisch verfügbar. Deshalb werden wir von Lesbian Chic die wichtigsten Infos jeweils übersetzen und auf Facebook und/oder unserem Blog re-posten. Zuden werden wir an der Konferenz selbst live dabei sein und darüber berichten.

Möchtest du die European Lesbian* Conference unterstützen? Das kannst du in dem du:

  • Infos und die Seite auf Facebook und Twitter likest und teilst
  • An der Konferenz teilnimmst
  • Einer Arbeitsgruppe beitrittst

 

Programm (Details unter diesem Link)

Donnerstag, 5. Oktober 2017:
18.00 Uhr: Begrüssung im Parlamentsgebäude

Freitag, 6. Oktober 2017:

09.00 Uhr: Anmeldung im Donauhof
09.30 – 17.00 Uhr: Konferenz mit verschiedenen Workshops und Referaten
20.00 Uhr: Offizielle Begrüssung

Samstag, 7. Oktober 2017:

09.00 – 15.00 Uhr: Konferenz mit verschiedenen Workshops und Referaten
16.00 – 17.00 Uhr: European Lesbian* Demonstrationsumzug. Start an der Wiener Oper
22.00 Uhr: EL*C Party

Sonntag, 8 Oktober 2017:
10.00 – 13.00 Uhr: Brunch und Besprechung, wie es mit der EL*C weitergehen soll

 

Anmeldung

Ab sofort kann man sich hier eins von vierhundert Tickets für die EL*C sichern. Die Preise bewegen sich zwischen 10 EUR (für Studentinnen* und Wenigverdienende*) bis 200 EUR (Supporterinnen*). Sie gelten jeweils für alle Angebote der EL*C, beinhalten aber keine Hotelbuchung und Mahlzeiten.

 

Übernachten:

  • In einem der Hotels oder Hostels, die das Komitee der EL*C vorschlägt (Link)
  • In einem günstigen Zimmer, gefunden bei AirBnB
  • In einem passenden Hotel, am günstigsten gebucht bei Trivago
  • Bei Freunden / Bekannten / Szenies / Couchsurfern

 

 

 



Previous post

Der Womanizer - Schlägt er Hand und Zunge?

Next post

This is the most recent story.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *