Ausgangszene Schweiz

Queer-Partys in der Schweiz – Eine Übersicht

In unserem Eventguide Schweiz empfehlen wir euch monatlich Partys in Zürich, Bern, Luzern und Basel. Aber was sind das eigentlich genau für Partys? Welche Musik wird gespielt und welches Publikum trifft Frau dort an? Hier gibt’s einen kurzen Überblick, schön geordnet von A bis Z.

 

Bloc Party Bern

Die Berner Bloc Parties haben weder musikalisch noch organisatorisch etwas mit der gleichnamigen englischen Indie-Band zu tun. Die Bloc Party findet 3 – 4x jährlich im Gaskessel Bern statt und richtet sich an alle Queers. Bei den frauenliebenden Frauen ist der Gaskessel kein Unbekannter. Jahrelang fanden sich dort alle partylustigen Frauen aus der Region Bern zur „Welle“ ein. DIE Frauenfete von Frauen für Frauen. Die Welle gibts schon länger nicht mehr aber seit Anfang 2014 hat der Gaskessel wieder schwullesbisches Publikum an den Bloc. Der Gaskessel bietet zwei Dancefloors, zwei Bars und eine Lounge. An der Bloc wird auf beiden Floors unterschiedliche Musik aufgelegt. Die DJ’s und DJanes sind immer bekannte Köpfe der Szene.

Publikum: Jungs & Mädels, Damen & Herren zwischen 18 und 40 Jahren

Stimmung: Auf dem Dancefloor 1 dröhnt die Musik und die Leiber zucken. Auf dem Dancefloor 2 ist die Musik eher ruhiger, es wird getanzt aber auch viel gequatscht (dort sind meist die Damen zu finden) und in der Lounge werden Bierchen gekippt.

Flirtfaktor: Schwierig zu beurteilen. Also die Herren sind immer äussert flirtlaunig – untereinander. Die Frauen sind, wie üblich, in Grüppchen unterwegs und checken ausgiebig die Lage. Auf dem Dancefloor ist der Flirtfaktor wohl eher gering, aber an der Bar lässt sich gut anbändeln ;-) .

 

Free to Love Zürich

Free to Love ist eine der Gay-Partys von Palace Mixed, die in der alten Kaserne in Zürich stattfinden. Offen für alle Schwule und Lesben locken die Partys regelmässig die junge Szene in die Kaserne. Gespielt werden die aktuellen Charts, schön discomässig gemixt. Geht man regelmässig hin, kennt man das Lineup rasch. Eintritt ist teuer, darum gibt’s einen Vorverkauf mit Vergünstigungen und regelmässig Gratis-Getränke für die ersten 100 Ankommenden.

Publikum: Jungs und Mädels zwischen 18 und 30 Jahren

Stimmung: Szenig. Es wird getanzt und geflirtet, sich betrunken, gestritten und abgerauscht.

Flirtfaktor: wenn man eher auf junge, hyperaktiv kicherne Chics oder megalässige Baggypants-Lesben steht, dann ist der Flirtfaktor mittel. Da die Damen auch immer im Rudel auftreten, ist ein Gespräch zu zweit eher schwieriger. Alternative? Auf dem Dancefloor antanzen. Aber Achtung, dass nicht plötzlich eine aus dem Rudel die (Möchtegern)Freundin ist…dann gibt’s gleich ein Gezeter.

Free to Love Zürich
jung, frech, mixed. Das ist Free to Love.

 

Frieda’s Büxe Zürich

Frieda’s Büxe beschert uns in unregelmässigen Abständen elektronische Partys nur für uns Frauen oder allgemein für Queers. Frieda’s Büxe ist cool, stylisch, anders aber trotzdem so ganz Zürich. In die Büxe kommen sowohl die Szeneparty-Frauen als auch Neulinge oder solche, die einfach mal wieder nach Zürich an eine coole Party wollen.

Frieda's Büxe in rosa. Süss!
Frieda’s Büxe in rosa. Süss!

 

Frigay Luzern

It’s Friday Night and the Feeling’s right – mit dem Slogan werden die Frigay-Partys im Eventguide jeweils angekündigt. Frigay findet immer am 3. Freitag im Monat im Club El Cartel in Luzern statt. Von 23.00 bis 05.00 Uhr tanzen Lesben und Schwule zu dancigen Mixes der DJ’s auf dem Mainfloor. Gespielt werden die aktuellen House-Charts und Partyhits (kein Ballermann!). Auf der Galerie gibt es eine chillige Lounge (kann gemietet werden) und die Drinks sind hervorragend.

Publikum: Mehr Jungs als Mädels. Es sind aber nette und nett anzusehende Jungs und die Frauen, die am Frigay sind, die sind chic. Es sind Frauen in Kleidchen oder sportlichen Jeans und Nike-Shirt, zwischen 20 und 30 Jahren.

Flirtfaktor: Frauen sind meist in kleinen Grüppchen da, was die Flirtattacke zu einer kleinen Mutprobe verkommen lässt. Wer Mut hat, hat aber auch einen Flirt.

Spassfaktor: Frigay mit Freunden ist Spass garantiert. Die tanz- und feierfreudigen Partypeople sorgen für ausgelassene Stimmung und gute Vibes.

The Loft ist stylisch. Die Gäste an der Frigay auch.
The Loft ist stylisch. Die Gäste an der Frigay auch.

 

Kopfkino Luzern

Die Kopfkino-Party’s in Luzern fanden mal einmal pro Monat statt. Dann wurden die Partys nicht mehr durchgeführt. Seit Dezember 2015 finden sporadisch wieder Partys statt. Wenn es eine gibt, findet ihr die auf Facebook oder in unserem Eventguide.

Die Macher von Kopfkino wollen „schwule Mädchen, lesbische Jungs übers ganze Queerbeet miteinander VERBINDEN; einen Ort bieten, wo Mann/Frau sich zu guter, frischer Musik trifft und zwar FRIEDLICH; die Stadt Luzern homosexuell PIMPEN.“

Publikum: „Frische Musik“ und „Friedliches Miteinander“ macht deutlich: Hier ist keine Party à la Oberzicken-Szene-Lesbe gefragt. Kopfkino ist entspannt und so sind es auch seine Besucher_innen. Kopfkino spricht Frauen (und Männer) an, die mit beiden Beinen im Leben stehen, wissen was sie suchen oder bereits gefunden haben und mal wieder mit ihresgleichen an Drinks nippen oder tanzen wollen.

Flirtfaktor: eher gering.

 

 

Offstream

„Offstream – the alternative Gay Party“ ist der Slogan. Was ist daran alternativ? Der Musikstil. Offstream wurde von frustrierten Partygängern gegründet, die sich über die ewig-elektronischen schwullesbischen Partys nervten. Sie wollten rocken und das bitte zu erschwinglichen Preisen. Heute lässt sich der Musikstil von Offstream nicht mehr so kategorisieren. Die DJs spielen, worauf sie Bock haben – einfach keinen Elektro. Preise sind immer noch deutlich unter dem, was sonst so an Szenepartys bezahlt werden muss. Offstream ist meist in Zürich zu Gast, es gibt aber auch vereinzelt Partys in Bern und Luzern.

Publikum: Besucher von Offstream sind Männlein wie Weiblein, die auf die „normale“ Szene keinen Bock haben. Kein Drama, keine Schlägereien. Einfach zu guter Musik abtanzen, lachen und flirten. Wie es so ist, bei gemischten Partys, beträgt der Frauenanteil sicher keine 50%. Anzutreffen sind Frauen zwischen 18 und 35 Jahren, vom chicen Chick zur coolen Hemd-Trägerin hat es alles dabei.

Flirtfaktor: An der Bar oder auf der Tanzfläche lässt sich problemlos flirten.

Spassfaktor: Magst du die Musik, dann hast du auch Spass ;-).

Wichtig: Offstream wirbt nicht offensiv für seine Partys. Wer hin will, weiss wann und wo die nächste Offstream steigt. Am besten auf der Page den Newsletter abonnieren oder unseren Eventguide lesen.

Offstream. Party ohne House und Elektro. Pure Alternative Gay Party.
Offstream. Party ohne House und Elektro. Pure Alternative Gay Party.

 

Popshop Bern

Am ersten Freitag im Monat lädt das Frauenraum-Kollektiv zur Frauenparty Popshop ein. Lokale DJanes legen ausschliesslich Pop und Elektro auf. Ab 22.00 Uhr treffen sich die Frauen zum Tanz und Drink,

Publikum: Frauen zwischen 28 und 48 Jahren. Besucherzahl ist überschaubar.

Stimmung: Locker, man trifft sich mehr zum Drink mit Freundinnen als zum tanzen. Drinks sind günstig und gut.

Flirtfaktor: gering. Als „Neuling“ ohne bereits bekannt Begleitung wird man eher kritisch beäugt. Bernerinnen sind nicht so offen wir Züricherinnen. Leider.

 

 

Queerplanet Basel

Queerplanet ist die House und Elektro Party der lesbischen und schwulen Basler_innen. Aufgelegt werden die aktuellen Club-Charts, die die feierwütige Gemeinde auf die Tanzfläche locken. Resident DJane ist Taylor Cruz. Mit ihr auf der Bühne sind wechselnde Gäste aus ganz Europa.

Publikum: Frauen und Männer zwischen 20 und 38 Jahren.

Stimmung: locker, feierlaunig,

Flirtfaktor: mittel bis hoch

 

Rainbow – Feel the Heaven Basel

Die Rainbow – Feel the Heaven Partys finden in der Bar Rouge in Basel statt. Und schon nur diese Location ist es wert, an die Party zu gehen! Die Bar Rouge befindet sich zu oberst im Messeturm Basel. Die Aussicht ist atemberaubend, die Cocktails delicious (haben aber ihren Preis). Die Party bietet zwei Floors. Auf dem oberen Floor gibt es House und unten Elektro.

Publikum: Jungs und Mädels zwischen 20 und 40 Jahren. Sie kommen von überall her, auch aus Deutschland und Frankreich… Dreiländereck sei Dank!

Stimmung: locker, feierlaunig, flirtwillig.

Flirtfaktor: mittel bis hoch. Man kommt an der Bar schnell ins Gespräch oder darf es auch wagen, einfach mal eine anzutanzen.

Die Lounge der Bar Rouge in Regenbogenfarben. Clubbing deluxe mit atemberaubender Aussicht.
Die Lounge der Bar Rouge in Regenbogenfarben. Clubbing deluxe mit atemberaubender Aussicht.

 

 

Santa V Zürich

Die Santa V hat keine Website, aber dafür sonst alles, was es für einen gelungenen Event braucht. Die Organisatorinnen buchen jeweils hervorragende DJanes aus dem In- und Ausland sowie einen Special Act. Santa V steht für „heilige Weiblichkeit“. Die Party ist zwar offen für alle, aber das göttlich weibliche wird definitiv hoch gefeiert. Daher ist die Santa V mit einer womenonly Party gleichzusetzen. Wann eine Santa V stattfindet, erfahren auch wir meistens über Facebook und teilen die Daten in unserem Eventguide Schweiz mit euch.

Publikum: Frauen zwischen 20 und 40 Jahren

Stimmung: heiss und knisternd. Gute Musik, starke Drinks und attraktive Besucherinnen sind die Zutaten der Santa V

Flirtfaktor: mittel bis hoch, je nach dem, was du suchst. Es gibt auch immer wieder Neugierige Frauen an den Santa V…

 

Sublake Zürich

Szenekenner kennen sie garantiert: DJ Sabaka. Wo elektronische tanzbare Musik gespielt wird, ist Sabaka oft nicht weit. Wisst ihr auch, das Sabaka den Kiosk/das kleine Restaurant im Seebad Enge führt und dort, im Frauenteil, regelmässige Sommerfrauenpartys organisiert? Genau, das sind die Sublake Partys. Open air, am Wasser, mit Sabaka an den Plattentellern. An den Partys herrscht Urlaubstimmung. Es gibt gute Drinks, tanzbare Musik, Lounges zum Quatschen, Fläche zum Shaken. Sublake ist ein nicht mehr geheimer Geheimtipp unter den Frauenpartys.

Publikum: Frauen zwischen 30 und 40 Jahren

Stimmung: gechilled

Flirtfaktor: die Frauen am Sublake sind Gesprächig und offen – Urlaubsstimmung eben. Ob es daraus einen Flirt gibt, liegt auch bei dir ;-) .

Urlaubsfeeling im Seebad Enge. Sublake mit DJ Sabaka.
Urlaubsfeeling im Seebad Enge. Sublake mit DJ Sabaka.

 

Tanzbar Bern

Im ersten Teil der Tanzbar sind Männlein und Weiblein gleichermassen willkommen. Ein Musikstil ist Thema, dazu wird paargetanzt. Später des Nachts werden die Herren freundlich hinausgebeten und die Tanzfläche gehört ganz den Frauen.

 

Tanzleila Zürich

Seit 1987 lädt Leila die Frauen zum Tanz und ist aus der Szene nicht mehr wegzudenken. Hier treffen altbekannte Szenegängerinnen auf Szene-Newbies, hier trifft jung auf alt. Der Abend beginnt jeweils mit Paartanz um 19:00 Uhr, wird dann ab 21:00 Uhr etwas mainstreamiger (Partytunes und ähnliches), bevor es jeweils ab 23:00 Uhr elektronisch zur Sache geht. An den Plattentellern häufig anzutreffen sind die zuckersüsse Madame Léa sowie Sabaka.

Publikum: Frauen zwischen 20 und 60 Jahren. Eben, die älteste Frauenparty der Schweiz – entsprechend bekannt ist sie bei frauenliebenden Frauen jeden Alters.

Stimmung: es wird getanzt, an Drinks und Bier genippt, gequatscht und geflirtet. Die Stimmung ist entspannt – eine Party unter Freunden, quasi.

Flirtfaktor: mittel bis gering. Der Grossteil an Tanzleila-Besucherinnen ist wahrscheinlich in festen Händen…aber man kann den Flirt ja trotzdem mal wagen, nicht?

Die Tanzleila hat seit der Lancierung schon einige Neuerungen erlebt. An einer der „Neuerungspartys“ war auch Lesbian Chic dabei. Wie’s war, liest du hier: Review Februar 2012

Grossandrang an einer Oster-Tanzleila. Jung und Alt, feminin und butch, alle tanzen mit der Leila.
Grossandrang an einer Oster-Tanzleila. Jung und Alt, feminin und butch, alle tanzen mit der Leila.

 

Vibra Zürich

Vibra macht seit dem Jahr 2013 Party für Lesben, Schwule und alles tolerante dazwischen. Musikmässig ist Vibra eine typische Szeneparty. House, Elektro, Dance… Hauptsache alle stürmen auf die Tanzfläche und shaken ihre schönsten Körperteile.

Publikum: Frauen, Männer, Homo und Hetero zwischen 18 und 35 Jahren

Stimmung: Locker, offen

Flirtfaktor: mittel

Unsere Redaktion hat auch schon über die Vibra berichtet. Wie’s war liest du hier: Review Februar 2015 und Review Dezember 2015

Vibra verspricht immer wieder gute Vibes.
Vibra verspricht immer wieder gute Vibes.

 

Women only Ladies Nights Zürich

Die Women only Ladies Nights ist die zweite Partyreihe von Palace Mixed. Anders als Free to Love ist die, wie der Name schon sagt, nur für Frauen. Und die Frauen sind da. In Scharen. Die ganze Szene versammelt sich jeweils zu Neujahr, Ostern, Pringsten und anlässlich der Zürich Pride. Die Musik ist schön Mainstreamig. Auch wenn vier DJanes auflegen, jede hat so ziemlich den selben Sound oder die selben Songs gemixt. Wegen der Musik geht Frau wohl kaum an die Ladies Night. Aber warum dann?

Eintritt: Teuer. Aber es gibt einen Vorverkauf. Unbedingt nutzen, denn sonst steht man schon bei Türöffnung eine Stunde in der Schlange, bis man ein Ticket hat.

Drinks: Teilweise echt übel. Sorry, ihr heissen Bar-Hasen von der Kaserne, aber auch eure luftigen Kleidchen täuschen nicht über halbvolle Becher und saftige Preise hinweg.

Publikum: Szene, Szene, Szene. Da sehr ihr sie, die Männerkleider-tragenden Lesben mit den rasierten Köpfen und die obercoolen Szenelesben im Blazer und die Rudel an kichernden oder möchtegern-bösguckender Jung-Lesben. Manchmal echt ein Gruselkabinett. Aber man geht trotzdem hin, denn man trifft einfach alle aus der Szene. Wenn man die Augen offen hält, findet man auch die süssen, hübschen, interessanten, sexy, freundlichen Frauen, die, von denen wir immer geträumt haben und die wir hier vielleicht endlich mal ansprechen können.

Flirtfaktor: mittel bis hoch. Musst dir einfach die Rosinen rauspicken :-)

Von der Ladiesnight an Neujahr wurde auch schon berichtet: Review Januar 2013 und  Review Januar 2011

women only
Besucherinnen der Neujahrs-Ladies Night 2016


Previous post

Frauenfreundliche Bars & Clubs in Bern - eine Übersicht

Next post

Eventguide Februar

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *