Beratung und Hilfestellen

needhelp

 

 

Du brauchst Beratung oder willst jemandem helfen, der aufgrund seiner Sexualität in Schwierigkeiten ist? Folgend findest du einige Adressen, an die du dich wenden kannst.

Deutschland:
In&Out: 
Tage ist das Peer-to-Peer-Beratungsprojekt von Lambda – für junge Schwule, Lesben, Bis und Trans bis 27 Jahre.

LesMigras: umfasst einen Antidiskriminierungs- und Antigewaltbereich für lesbische/bisexuelle Migrant_innen und Trans*Menschen

Hilfetelefon: 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr kostenfrei erreichbar: Das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Die Mitarbeiterinnen stehen hilfesuchenden Frauen vertraulich zur Seite und leiten sie bei Bedarf an die passenden Unterstützungsangebote vor Ort weiter.

 

Schweiz:
LGBT-Helpline:
LesBiSchwulTrans-Beratungsstelle und Meldestelle für homophobe Gewalt.

Du bist du: Eine Beratungs- und Informationsstelle für (junge) Menschen vor, während und nach dem Outing.

HAZ: Informations- und Beratungsstelle für LGBTs in Zürich

HAB: Informations- und Beratungsstelle für LGBTs in Bern

Die Dargebotene Hand: Die Dargebotene Hand ist offen für alle Menschen, unabhängig von Religion, Kultur und Herkunft. Sie richtet sich nach den Grundsätzen des Europäischen Verbandes der Telefon-Seelsorgen IFOTES (International Federation Of Telephone Emergency Services). Die Regionalstellen bieten je eigenständige Beratungsdienste via Tel 143 oder per Online an.

 

Österreich:
Courage: bietet Beratung vor allem für Lesben, Schwule, Bisexuelle, TransGenderPersonen und ihre Angehörigen an.

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *